ZUKUNFT ZAHLT SICH AUS.

Für alle Halter von Dieselfahrzeugen mit Euro-4-Abgasnorm oder älter, die ihren Wagen beim BMW Partner in Zahlung geben, gibt es eine Umweltprämie* von 2.000 EUR beim Erwerb eines BMW Neuwagens bzw. 1.500 EUR bei einem Vorführwagen oder Jungen Gebrauchten, wenn dieser einen CO₂-Wert von maximal 130 Gramm pro Kilometer hat. Die Umweltprämie wird nicht verrechnet mit anderen bestehenden staatlichen Kaufanreizen, wie beispielsweise dem aktuell in Deutschland angebotenen Umweltbonus beim Kauf von elektrifizierten Fahrzeugen, sondern gilt zusätzlich. So kann ein Käufer des BMW i3 insgesamt 6.000 EUR Vorteil*** auf das Neufahrzeug bekommen. Die Sonderaktion gilt rückwirkend ab 2. August und hat zunächst eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2017.

* Die BMW Umweltprämie in Höhe von 2.000 EUR ist bei Erwerb eines BMW Neufahrzeugs und in Höhe von 1.500 EUR bei Erwerb eines BMW Vorführwagens (Erstzulassung über BMW Partner/Niederlassung, max. 15 Monate und 20.000 km bis zur Zweitzulassung) oder eines Jungen Gebrauchten (max. 18 Monate nach Erstzulassung) zwischen dem 02.08.2017 und dem 31.12.2017 erhältlich (es gilt das Datum des Erwerbs, Auslieferung bis 30.06.2018, Zulassung muss in Deutschland erfolgen). Das Angebot gilt nur bei Erwerb eines Fahrzeugs mit max. 130 g CO₂/km (kombiniert) gem. NEFZ. Weitere Voraussetzung für den Erhalt der BMW Umweltprämie ist die Inzahlungnahme eines seit mindestens 12 Monaten in Deutschland auf den Käufer zugelassenen Diesel-Gebrauchtfahrzeugs mit Euro-4-Abgasnorm oder älter, alternativ die gemäß § 15 Fahrzeug-Zulassungsverordnung nachgewiesene Verschrottung eines solchen Fahrzeugs durch den Käufer innerhalb sechs Wochen nach Zulassung des neuen Fahrzeugs. Der jeweilige BMW Partner ist der verantwortliche Ansprechpartner im Hinblick auf die Verschrottung. Ein Angebot für Privat-, Gewerbe- und Businesskunden.

** In diesem Preisvorteil (BMW 225xe iPerformance Active Tourer) sind 2.000,– Euro BMW Umweltprämie* und 3.000,– Euro Umweltbonus enthalten. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite der BAFA (www.bafa.de) abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 30.06.2019.

*** Der Vorteil setzt sich zusammen aus 2.000 EUR BMW Umweltprämie* und 4.000 EUR Umweltbonus. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite der BAFA (www.bafa.de) abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 30.06.2019.

Kraftstoffverbrauch BMW 225xe iPerformance Active Tourer in l/100 km kombiniert: 2,1 – 2,0;
Kraftstoffverbrauch BMW i3 (94 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 13,1 – 12,6; CO₂-Emissionen in g/km kombiniert: 0.

Neue BMW i Fahrzeuge erhalten Sie an unserem Standort Karlsruhe.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen  spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen, Stromverbrauch und Effizienzklasse sind abhängig von der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. CO₂-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei Ermittlung der CO₂-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt.